logo

In der 3. Liga angekommen

Geschrieben am 10.12.2017 von #67.

Die Crocodile Flyers sind spätestens jetzt in der 3. Liga angekommen. Mit 12:4 gegen den EHC Bülach müssen sie eine dieses Mal klare Niederlage einstecken.

Die ersten beiden Drittel waren keineswegs so schlimm wie das Resultat aussieht. Man konnte sehr gut mithalten, die ersten 20 Minuten gingen sogar mit 1:2 an die Flyers. Was sicherlich auch einer soliden Torhüter Leistung zu verdanken ist. Der Mittelabschnitt fing mit einem weiteren Tor sehr gut an. Jedoch mussten die Crocodiles dann dreimal nacheinander in Unterzahl spielen was der Gegner zweimal zu seinen Gunsten nutzen konnte.

Mit 5:3 ging es dann in das Schlussdrittel was mit guten Chancen und einem Power Play sehr gut startete. Doch kurz vor Ablauf der Strafe, nutze ein Bülacher die Unachtsamkeit der Crocodiles aus und schiebte in Unterzahl ein.

Von da an ging ziemlich alles Bergab, obwohl die Mannschaft den Zusammenhalt nicht verloren hat und immer wieder versuchte sich gegenseitig zu motivieren wollte nichts mehr klappen. Dies zeigt den Charakter dieses Teams.

Der weitere Spielverlauf muss nicht weiter kommentiert werden.

 

 

3:2 Niederlage gegen Dielsdorf-Niederhasli

Geschrieben am 03.12.2017 von #67.

Trotz einem besseren Schussverhältnis müssen die Crocodiles eine weitere Niederlage einstecken.

In den ersten fünf Minuten wirbelten die Flyers den Gastgebern um die Ohren. Jedoch nutzte der EV Dielsdorf die einzige Chance eiskalt aus. Vier Strafen im ersten Drittel gaben dem Gegner immer wieder Mut und lies ihn so im Spiel.

Im Mittelabschnitt suchten die Gäste sichtlich den Ausgleich aber auch dies wurde durch unnötige Strafen immer wieder gebremst. Die Scheibe wollte und wollte nicht rein. Zum Schluss des Drittels konnten die Flyers doch noch den Ausgleich erzielen, was mehr als verdient war. 

Die Mannschaft war bereit um dieses Spiel an sich zu reissen und endlich den wohl verdienten Siegestreffer zu erzielen. Es kam aber leider anders und die Gegner nutzen einen weiteren Fehler der Crocodiles aus. Man konnte aber dennoch schnell reagieren und im Power Play den Ausgleich schiessen.

Der Siegestreffer war dann nicht mehr weit entfernt, dummerweise kassierten sie in den letzten sechs Minuten eine Matchstrafe was eine 5 minütige Überzahl für Dielsdorf bedeutete. Dem war nicht genug eine weitere Strafe kam dazu, was dann den erneuten Ausgleich kaum möglich machte.

Ein weiterer Lehrblätz den die Crocodile Flyers hinnehmen müssen. Man ist trotzdem zuversichtlich, den die Chancen sind da jetzt muss man nur noch lernen sie zu nutzen. Vor allem im Startdrittel, dann sieht so ein Spiel schon ganz anders aus.

Flyers gewinnen gegen Ilnau-Effretikon

Geschrieben am 26.11.2017 von #67.

Die Cocodile Flyers können erneut 3 Punkte sichern. Gleich mit 7:2 (1:1,4:0,2:1) können sie gegen die starke Zürcher Mannschaft gewinnen.

Die erste Strafe gegen die Gäste konnten die Flyers bereits nutzen um mit 1:0 in Führung zu gehen. Müssen dann aber kurz vor der Pause den Ausgleichstreffer hinnehmen.

Die Crocodile Flyers spielten unbeschwert und mit viel Tempo auf. Das Spiel lag in der Hand des Gastgebers und auch ein wenig in der Hand der Schiedsrichter. Knall harte Jungs, wobei es mit Jung nicht viel zu tun hatte. Sie liessen keinerlei Diskussionen zu was die Crocodiles schnell merkten und sich dadurch mehr auf das Spiel konzentrierten und keine Entscheidungen der Unparteiischen mehr kommentierten.

Das zweite Drittel verlief dann ganz nach Plan und es wurden schön heraus gespielte Tore geschossen.

Mit 5:1 startete das Schlussdrittel was dann nur noch Formsache war, manchmal aber trotzdem nicht ganz einfach, da man schnell unachtsam wird und den Gegner auf einmal wieder kommen lässt. Die Crocodile Flyers haben dies jedoch sehr gut gemeistert und konnten einen sicheren und wichtigen Sieg einfahren.

 

Niederlage gegen den Leader Wetzikon

Geschrieben am 19.11.2017 von #67.

Die Crocodile Flyers müssen eine saftige Niederlage gegen Wetzikon hin nehmen.

Das Erste und der Anfang des zweiten Drittels konnten die Flyers sehr gut mithalten. 2:1 stand es nach der Ersten Pause, die Crocodiles konnten gleich danach den Ausgleich erzielen. Alle Tore fielen auf Grund von Strafen. Auch der anschliessende Führungstreffer der Gastgeber fiel in Unterzahl, dieses Mal gleich in doppelter Unterzahl.

Mit 4:2 startete der dritte Abschnitt, dies aber ohne Torhüter Ade. Er musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Auch Schneeberger könnte die Partie nicht zu Ende spielen, er musste wegen einem geblockten Schuss mit einem Bruch an der linken Hand frühzeitig vom Eis. An dieser Stelle gute Besserung.

Nun zurück zum Spiel, dass dann so ziemlich Berg ab ging. Die Crocodiles versuchten offensiver zu spielen, was mit vier gegen Toren nicht aufging. Mit dem Schlussstand 8:3 trennten sich Teams.

Nun heisst es analysieren und nach vorne schauen. Bis zu den Weihnachten gibt es noch einige Punkte zu sammeln.

 

Sieg gegen Herisau

Geschrieben am 02.11.2017 von #67.

Die Crocodiles bezwingen den letztjährigen Play off Teilnehmer Herisau in einem hart umkämpften Spiel.

Das erste Drittel hat sehr gut angefangen mit viel Puck Besitz und Druck in der gegnerischen Zone. Dies wurde dann aber durch viele Strafen wieder gebremst und Herisau kam so ins Spiel.

0:0 startete es in die zweite Periode wo die Flyers bald verdient mit 2:0 in Führung gingen. Herisau erzielte vor der Pause noch den Anschlusstreffer und im dritten Drittel wurde es so richtig spannend. Nach ein paar Unachtsamkeiten der Gastgeber konnten die Herisauer ausgleichen. In der Schlussphase kam die Spannung so richtig auf. Die Crocodiles gehen wieder in Führung jedoch kontert Herisau bald nach, wobei es dann drei Minuten vor Schluss 3:3 stand. 16 Sekunden nach dem Ausgleich schiessen die Crocodile Flyers prompt den wohl verdienten Siegestreffer.

Gespannt sind wir auf das nächste Spiel am 18.11.2017, um 17.30 Uhr in Wetzikon.

 

News Archiv

1 / 29